Elektromobilität in der Region erleben

ENTEGA NATURpur Institut startet Forschungsprojekt zu Infrastruktur und Nutzerverhalten

Das ENTEGA NATURpur Institut hat das Forschungsprojekt „Elektromobilität in der Region“ gestartet. Dabei will der Impulsgeber für nachhaltigen Umwelt- und Klimaschutz neue Erkenntnisse rund um die Nutzung von Elektrofahrzeugen im Rhein-Main-Gebiet gewinnen. Das Institut sucht dafür rund 100 Testfahrer, die in einem Zeitraum von jeweils 1-3 Tagen ein Elektroauto (Reichweite 90 km) in ihren Alltag integrieren und dabei unter anderem die öffentliche Infrastruktur für E-Fahrzeuge untersuchen. Interessierte bekommen kostenlos einen Mitsubishi iMiEV für bis zu drei Tage zum Testen zur Verfügung gestellt.

Mit seinem Forschungsprojekt möchte das ENTEGA NATURpur Institut Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, ein Elektroauto kostenlos auszuprobieren, um damit in der Gesellschaft die Akzeptanz für E-Mobilität zu steigern. Gleichzeitig erhofft sich das Institut neue Erkenntnisse zu den Themen Infrastruktur und Bereitschaft für die Nutzung von E-Mobilität. Das Forschungsprojekt ist auf zwei Jahre ausgelegt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen während der Testphase ein Mobilitätstagebuch führen und Fragen rund um das Elektroauto und dessen Nutzung beantworten. Die Ergebnisse werden nach Ablauf der Studie ausgewertet und in einem Projektbericht zusammengefasst.